RSS
Einzelzeitfahren der RSG am Samstag, dem 23.08.14

Regelmäßig, wenn das Einzelzeitfahren der RSG Herne angekündigt wird, sorgt der Wetterverantwortliche für die Begleitmusik in Form von Donner, Blitz und Sturm. Dies geschah in den vergangenen Jahren unabhängig von Monat und Uhrzeit der Veranstaltung und auch in diesem Jahr kam das Gewitter ganz zuverlässig eine Stunde vor dem Start des Einzelzeitfahrens, täuschte dann mit Sonnenschein gutes Wetter an, um anschließend, zum Start des Rennens, in einen gemütlichen Nieselregen überzugehen. Entschädigt wurden die Starter der RSG Herne mit freundlichem und trockenem Wetter, nachdem der letzte Fahrer das Ziel erreicht hatte. Somit blieb dann noch Gelegenheit, um über die vergangenen Heldentaten zu diskutieren.

16. Radmarathon und 33. RTF der RSG Herne

Die RSG bedankt sich bei 763 Teilnehmern (356 Marathon- und 407 RTF-Fahrer/innen) die am Samstag, 26.04.2014 bei weitestgehend trockenem  Wetter an unseren Veranstaltungen teilgenommen haben. Teilnehmerstärksten Radmarathon-Mannschaften: Kurbel Dortmund (12), RC Sprinter Waltrop (11) und RSC Ruhr-Süd Witten (10); Teilnehmerstärksten RTF-Mannschaften: RC Sprinter Waltrop (14), RSF Bochum (7), RC Buer/Westerholt (6) und PSV Iserlohn (6).

Meisterfeier der RSG 2013

Auf der Meisterfeier wurde das Geheimnis gelüftet: Julika Gang und Heribert Frieg hatten das Jahr über genug Kilometer gemacht um am Ende Vereinsmeisterin und Meister zu werden. Mit 7688 bzw. 10288 km sicherten sie sich die Siege der Meisterschaft 2013. Die Siege in den verschiedenen Alterklassen gingen an Radsportler/Innen von 7 bis über 70 Jahren. Jüngste Sportlerin mit gerade mal 7 Jahren ist Lilly Zölzer, die an sechs Veranstaltungen erfolgreich teilgenommen hat, während Dieter Geiger als Sieger der Alterklasse Ü70 es in 2013 auf über 5200 km gebracht hat. Bei den Ergebnissen des vereinsinternen Einzelzeitfahrens ging es in diesem Jahr um jede Sekunde. Die ersten beiden Plätze, belegt von Dietmar Frahn und Andreas Wilamowski, trennten gerade mal eine Sekunde. Bei den Damen ging der Sieg an Steffi Nieswand. Die Bergwertung ging an Ulrich Schneider mit ebenfalls einer Sekunde Vorsprung vor Lukas Lohkamp.

RSG bei der Rhönrundfahrt des RSC Bimbach 2013

Am Freitag vor Pfingsten machten sich 20 Mitglieder der RSG auf den Weg nach Bimbach um dort bei der Rhönrundfahrt und beim Marathon zu starten. Mit Streckenlängen von bis zu 238 km und bis zu 4500 Höhenmetern konnte sich keiner über Langeweile oder Unterforderung beklagen. Samstags, nachdem es die Nacht über geregnet hatte, begrüßten uns nasse Straßen und ein grauer und wolkenverhangener Himmel, der nichts Gutes erahnen ließ. Aber die Wetterprognose versprach ab der Mittagszeit Sonne und verbesserte die Laune spontan. Vom Hotel hatten wir 12 km mit dem Rad bis Bimbach. Dort gingen wir in Gruppen auf die 45er oder 74er RTF-Strecke mit 900 HM. Im Ziel angekommen herrschte dort eine Stimmung wie auf einem Volksfest. Der ganze Platz war gefüllt mit Fahrradständern und Sitzgelegenheiten, der Getränkestand und die Kuchentheke hatten gut zu tun. Nach einer Stärkung machten sich die RSGler/Innen gemeinsam auf den Rückweg und verbrachten den Nachmittag im Biergarten des Hotels. Am Sonntag um 6.00 Uhr gingen 12 RSGler auf die Marathonstrecken. Die Übrigen erkundeten die Rhön auf den RTF-Strecken. Insgesamt nahmen an beiden Tagen über 5.000 Starter und Starterinnen an der Veranstaltung teil, 2.000 davon am Marathon. Die RSG belegte mit 12 Marathonis den achten Platz der Mannschaftswertung des Marathons. Der RSC Bimbach bietet bei der Rhönrundfahrt eine super Strecke, hervorragende Verpflegung und eine tolle Organisation. Nächstes Jahr Pfingsten ist die RSG wieder dabei!

 
Powered by Phoca Gallery