Einzelzeitfahren der RSG am Samstag, dem 23.08.14

Es scheint so, als wenn Petrus in seinem himmlischen Internet-Explorer einen Link zur Homepage der RSG Herne hat um dort das Datum des Zeitfahrens in Erfahrung zu bringen. Regelmäßig, wenn das Einzelzeitfahren der RSG Herne angekündigt wird, sorgt der Wetterverantwortliche für die Begleitmusik in Form von Donner, Blitz und Sturm. Dies geschah in den vergangenen Jahren unabhängig von Monat und Uhrzeit der Veranstaltung und auch in diesem Jahr kam das Gewitter ganz zuverlässig eine Stunde vor dem Start des Einzelzeitfahrens, täuschte dann mit Sonnenschein gutes Wetter an, um anschließend, zum Start des Rennens, in einen gemütlichen Nieselregen überzugehen. Entschädigt wurden die Starter der RSG Herne mit freundlichem und trockenem Wetter, nachdem der letzte Fahrer das Ziel erreicht hatte. Somit blieb dann noch Gelegenheit, um über die vergangenen Heldentaten zu diskutieren.

Das Ergebnis wird an dieser Stelle noch nicht bekanntgegeben, aber so viel sei gesagt: Die Senioren scheinen die dominierende Rolle an die Junioren abgegeben zu haben. Ob die „alten Knochen“ vielleicht nur wegen des kühlen Wetters nicht in Schwung kamen wird sich dann im nächsten Jahr, bei hoffentlich wärmerem Wetter zeigen. Das Imperium hat ja bekanntlich schon einmal zurückgeschlagen ;-)
Erstaunlich war es mal wieder zu sehen, was alles auf einer Strecke von 7 Kilometern passieren kann. So stellte eine Fahrerin zu einem Streckenposten fest, dass sie ganz nass wird … nun ja, es regnete halt! Ein Starter fuhr um 14 Uhr (!) in Bochum los, um den Treffpunkt um 14 Uhr(!) in Herne zu erreichen. Dieser Starter ist wirklich schnell unterwegs, aber ca. 15 Kilometer in null Minuten hat dann auch er nicht geschafft. Allerdings wurde ihm bereits während der Anfahrt die Fehlkalkulation bewusst (… immerhin!). Ein anderer Starter ließ sich im Ziel angekommen erst einmal die letzte Mahlzeit erneut durch den Kopf gehen … da sag nochmal einer, dass sich Hobbysportler nicht anstrengen! Und ein letzter Starter vergaß während der Fahrt die Funktionsweise seiner Schaltung und tat sich daraufhin in der Steigung deutlich schwerer als nötig.
So war das Einzelzeitfahren der RSG Herne mal wieder ein großer Spaß für Teilnehmer/-innen und Helfer/-innen und im kommenden Jahr wird es eine Fortsetzung bei garantiert schwierigem Wetter geben.

An dieser Stelle sei auch ein Dank alle Helfer/-innen und Starter/-innen ausgesprochen, die diese schöne Veranstaltung möglich machen!

Bilder vom Einzelzeitfahren im Fotoalbum.