<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: slidescaption1 in <b>/homepages/23/d84311161/htdocs/Joomla_35/templates/mx_joofree9/index.php</b> on line <b>233</b><br />
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: slidescaption2 in <b>/homepages/23/d84311161/htdocs/Joomla_35/templates/mx_joofree9/index.php</b> on line <b>236</b><br />
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: slidescaption3 in <b>/homepages/23/d84311161/htdocs/Joomla_35/templates/mx_joofree9/index.php</b> on line <b>239</b><br />
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: slidescaption4 in <b>/homepages/23/d84311161/htdocs/Joomla_35/templates/mx_joofree9/index.php</b> on line <b>242</b><br />
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: slidescaption5 in <b>/homepages/23/d84311161/htdocs/Joomla_35/templates/mx_joofree9/index.php</b> on line <b>245</b><br />

Wir, die Radsportgemeinschaft Herne e.V., möchten Sie recht herzlich auf unserer Homepage begrüßen.

Wir, die Radsportgemeinschaft Herne e.V., möchten Sie recht herzlich auf unserer Homepage begrüßen. Die RSG Herne wurde 1981 gegründet und hat zurzeit ca. 170 Mitglieder, von denen ca. 100 aktiv Rad fahren. Unsere Zielsetzung ist das Rennradfahren als Breitensport zu betreiben. Wir betreiben also keine Ausrichtung auf Leistungssport, veranstalten keine Radrennen als Vereinsmeisterschaft oder fordern ähnliche, den Neueinsteiger abschreckende Leistungsbeweise. Bei uns dominiert das gemeinsame Radfahren, sowohl beim Training als auch bei Großveranstaltungen wie Radtouristikfahrten (RTF) oder Radmarathon. Unsere Vereinsversammlung findet in der Regel jeden 1. Dienstag im Monat im Haus Holsterhauser Hof, Gartenstr. 8 in Herne statt.

Termine

Keine Termine

Wetter Herne

Teilweise bewölkt

1°C

Herne

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 92%

Wind: 12.87 km/h

  • 03 Jan 2019

    Regen 4°C -1°C

  • 04 Jan 2019

    Bewölkt 5°C 1°C

Sparda

Besucherzähler

Heute 3

Gestern 21

Woche 70

Monat 503

Insgesamt 70817

Der lange Weg nach Paris

Am 16. August 2015 startet zum 18ten Mal der Langstrecken-Marathon „Paris-Brest-Paris“ und zwei Herner Radsportler sind mit dabei!

Mehr als 6.000 Teilnehmer werden versuchen, beim berühmtesten Fahrradmarathon der Welt, der lediglich alle vier Jahre ausgetragen wird, die 1.200 km lange Strecke innerhalb des Zeitlimits von 90 Stunden zu schaffen. Unter den Teilnehmern sind in diesem Jahr auch Michael Peckelsen und Werner Böhm. Die beiden Langstreckenspezialisten der Radsportgemeinschaft (RSG) Herne haben sich seit zwei Jahren auf das große Radsportereignis vorbereitet und mussten sich bereits im vergangenem Jahr mit Langstreckenfahrten über 200km, 300km, 400km und 600km vorqualifizieren. Damit aber nicht genug.

Bericht in der WAZ ...  hier

Auch in diesem Jahr wurde die identische Qualifikation erneut von den beiden Sportlern verlangt und auch erreicht. Somit ist nun der Weg zum Start frei und beide RSGler dürfen auf die lange Strecke gehen. Als persönliches Ziel geben die Rennradler eine Zeit von 75 Stunden an. Wichtiger als die Zielzeit ist beiden allerdings die gesunde Heimkehr und  das Erreichen der Ziellinie in Paris, um dann unter dem Eifelturm hoffentlich die erfolgreiche Teilnahme an diesem legendären Radrennen mit einer Flasche Champagner zu feiern!  

Das Radrennen Paris-Brest-Paris hat eine spektakuläre, aber in heutiger Zeit weithin unbekannte Tradition. Tatsächlich ist es sogar das älteste, heute noch ausgetragene Radrennen der Welt. Vor der ersten Austragung des Rennens im Jahre 1891 waren die Mediziner der damaligen Zeit sich einig, dass diese Distanz nicht möglich wäre und verurteilten die Idee als reinen Wahnsinn. Ein Mediziner schrieb sogar: "Das Fahrrad in einer solchen Überdosis wird den Fahrer so sicher umbringen wie eine Überdosis Arsen." Diese Aussage haben in den letzten gut 120 Jahren zum Glück schon mehrere Tausend Radsportler widerlegt. Es ist aber nach wie vor eine unvorstellbare Herausforderung sich über ca. drei Tage und ohne größere Unterbrechungen im Fahrradsattel zu halten und gegen Müdigkeit und Erschöpfung anzukämpfen.

Das Besondere bei Paris-Brest-Paris ist die Atmosphäre und die Unterstützung durch die Anwohner. In vielen Dörfern stehen die Bewohner Tag und Nacht mit Tischen, auf denen sie Wasser, Kaffee und Kekse anbieten – in der Bretagne auch gerne Crêpes. Immer wieder hört man »Bravo«-Rufe oder sieht Namen von Mitstreitern in großen Lettern auf der Straße geschrieben. Die Veranstaltung hat in Frankreich einen extrem hohen Stellenwert und gilt als „Krönung“ im Leben eines Radsportlers.

Die Mitglieder der RSG Herne werden auf jeden Fall die „Lange Fahrt“ ihrer Vereinskollegen gebannt verfolgen und alle zur Verfügung stehenden Daumen drücken, damit sowohl Michael Peckelsen als auch Werner Böhm hoffentlich erfolgreich, aber vor allen Dingen heile wieder ins Ruhrgebiet zurückkehren.